FANDOM


Elanach

Überquert man im Südwesten Faerûls das Gragon-Meer, so erreicht man die Insel Elanach. Auf diesem fast unberührten Fleck Erde herrscht stark tropisches Klima. Die Temperaturen sind hoch, das Wetter überwiegend regenreich und die Vegetation ausgeprägt wie nirgends sonst auf der Welt. Vor mehr als einem Jahrtausend schickten die Dhari einen größeren Untersuchungstrupp nach Elanach, der allerdings nie zurückkam. Es wurde vermutet er wurde von Monstern zerfleischt, doch die Wahrheit sah anders aus. Die ausgeschickten Elfen  genossen die lokale Atmosphäre des Unergründeten so stark, dass sie sich ansiedelten. Als diese Nachricht publik machte, wanderte eine Vielzahl weiterer Elfen auf die Insel aus, um einen naturverbunden alternativen Lebensstil, abseits der hochtrabenden Elfenkultur, ausleben zu können. Durch die extreme Hitze errichteten die Elanacher ein Wohnkonstrukt in den Bäumen mit ausgeprägten vertikalen und horizontalen Komplexen. Ebenso wurden sie nachtaktiv, da die Temperaturen tagsüber beinahe unerträglich sind. Infolgedessen färbte sich die Haut der Elfen im Laufe der Zeit schwarz. Nach dem Holocaust durch die Elfen Grenons im  großen Elfenkrieg, lebt heute nur noch ein Bruchteil der Dunkelelfen, welcher nach wie vor von einigen Elfen diskriminiert wird und somit abgeschieden im Urwald Elanachs beheimatet ist. 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki